Sie sind hier: Home » Bildergalerie Wandbilder

Wandmalerei / Illusionsmalerei



  • ..schafft grenzenlose Weite, läßt Wände verschwinden.
  • ..versetzt den Betrachter in imaginäre Zeiten und Räume.
  • .. der Raum erhält eine warme Atmosphäre und eine  optische Weite, die über die realen Grenzen des Raumes hinausgeht.
Bildergalerie

Die beliebteste Form der Wandmalerei ist das Trompe-lil. Der französische Fachausdruck bedeutet wörtlich übersetzt täusche das Auge" (tromper = täuschen, lil = das Auge). Im Deutschen wird der Ausdruck Illusionsmalerei verwendet.


So werden insbesondere auch Wand- und Deckenmalereien, die mit perspektivischen Mitteln eine scheinbare Vergrößerung der jeweiligen Architektur und einen Ausblick auf Phantasielandschaften erzeugen, Trompe-l'ils genannt. Trompe-lil Malerei bedeutet, dass der Betrachter den malerisch dargestellten Raum nicht für ein gemaltes Bild, sondern für die Wirklichkeit hält - oder  für Wirklichkeit halten könnte. Denn die perfekte Täuschung" gibt es nicht, und sie wird auch nicht angestrebt.


Trompe-lil ist ein illusionistisches Gemälde, das mittels geschickter perspektivischer Darstellung eine nicht vorhandene Räumlichkeit vortäuscht. So werden insbesondere auch Wand- und Deckenmalereien, die mit perspektivischen Mitteln eine scheinbare Vergrößerung der jeweiligen Architektur und einen Ausblick auf Phantasielandschaften erzeugen, Trompe-l'ils genannt.


Heutzutage kommt das Trompe-l'il als - meist private - Innenraumgestaltung vor, in der Wandmalereien seit etwa 1980 eine deutliche Wiederbelebung erfahren konnten.